Ein guter Start

Seit über einem Monat ist Helena nun im Handel und ich bin zufrieden. Warum? Ich bin mir bewusst, dass ich mit dem Buch eine sehr kleine Nische bediene, aber dafür scheint es ganz gut angenommen zu werden. Das Taschenbuch läuft überraschend gut, mal schauen, wie sich das EBook schlägt. Natürlich hoffe ich auch, dass es so weitergeht und sich immer neue Leser finden werden, die mit diesem kleinen Western ihren Spaß haben werden.
Auf jeden Fall bin ich damit zufrieden und auch glücklich. Das habe ich alles euch, den Lesern zu verdanken.
Vielen Dank, ihr seid die Besten!

EBook und die Sache mit der Verfügbarkeit

Es ist soweit! Das EBook wurde heute an die Händler übermittelt und wird in den nächsten Tagen - spätestens zum Wochenende - bei den meisten Shops erhältlich sein. Also, Augen auf, denn das EBook wird anfangs zum Vorzugspreis angeboten. Wer zu lange wartet, lässt ihn sich entgehen.

Eine weitere Sache auf die ich hinweisen möchte, ist die Sache mit der Verfügbarkeit des Taschenbuchs. Es liegt leider in der Natur der Sache, dass Self-Publishing-Titel anders behandelt werden, als Verlagsprodukte. Das führt dazu, dass einige Shops sehr lange Lieferzeiten angeben.
Das habe ich mir die letzten Tage angeguckt und musste zu meiner Freude feststellen, dass einige Händler - z. B. Thalia, Bücher.de - den Titel nun mit normalen Lieferzeiten anbieten. Andere, deutlich größere Händler, beharren aber auf monatelangen Lieferzeiten. Das ist sehr schade, da ich von einigen Lesern erfahren habe, dass sie genau auf diesen Händler warten. Und Warten macht ja nun niemandem Spaß.

Deshalb meine Bitte, wenn Ihr Interesse am Taschenbuch habt, guckt euch um und bestellt es dort, wo es sofort lieferbar ist. Mit der ISBN ist es auch problemlos im stationären Handel bestellbar. So könnte man auch diesen ein wenig unterstützen.

Vielen Dank!